Ødipus REC- LIVESTREAM

Ødipus REC. ist ein zeitgenössisches Musiktheater über das Offensichtliche. Von ökonomischen Interessen getriebene Teile der westlichen Gesellschaft steigern die Sichtbarkeit in eine »Überbelichtung«, wir erleben die Mediatisierung unserer Lebenswelt zunehmend als (Ver-)Blendung. Die inflationäre Bildlichkeit verdeckt dabei die ihr zugrunde liegenden Prozesse, die Algorithmen sind schon längst Teil unserer Kommunikation und sitzen als unsichtbarer Gast an unseren Betten. Ødipus REC. untersucht, wie schwierig es unter diesen Bedingungen wird, sich selbst zu sehen und sich gegenseitig zu erkennen.

Die Neukomposition von Ole Hübner geht in technische, klangliche und strukturelle Extreme und erforscht die Übergänge dazwischen. Die Musik entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Ensemble Lemniscate aus Basel.

Die Produktion wurde Januar 2019 im Theater Gare Du Nord Basel uraufgeführt und kurz vor der Coronakrise am Tojo Theater Bern gezeigt.

 

Besetzung:
Thomas Douglas (Ödipus | Schauspiel) | Michael Taylor (Theresias | Countertenor) | Frederic
Schultze (Knabe) | Ensemble Lemniscate: Daniel Moreira (Musikalische Leitung, Gitarre) |  Karolina Öhman (Violoncello) | Azra Ramić (Klarinette) | Gilles Grimaître (Klavier) | Miguel Ángel García Martín (Perkussion)

Künstlerische Leitung
The Navidsons: Till Wyler von Ballmoos (Regie) | Ole Hübner (Komposition) Tassilo Tesche (Ausstattung) |  Maria Huber (Dramaturgie)| Maxine Devaud  – Maxinthewood Productions (Produktionsleitung) | Lisa Danulat (Texte)

Eine Produktion von The Navidsons in Koproduktion mit Gare du Nord und Theater im Pumpenhaus Münster, unterstützt von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung | Ernst Göhner Stiftung | Fondation Nestlé pour l’Art | Kultur Stadt Bern | Swisslos – Kultur Kanton Bern | Burgergemeinde Bern | Schweizerische Interpretenstiftung SIS | Gesellschaft zu Ober-Gerwern | Gesellschaft zu Schuhmachern